Freitag, 8. November 2019

EU- Erasmus+ Projekte der Walter-Gropius-Schule im BID BOOK Hildesheim - European Capital Culture 2025

Die Walter-Gropius-Schule freut sich über die Erwähnung im BID BOOK Hildesheim, das zur Bewerbung als European Capital Culture 2025/Europäische Kulturhauptstadt 2025 abgegeben worden ist.

Das BID BOOK ist wichtiger Bestandteil für die Bewerbung zur europäischen Kulturhauptstadt 2025.

Hier geht es zum Bid Book:

BID BOOK HILDESHEIM

Im Rahmen eines 3-jährigen EU- Erasmus+ Projekts im Bereich Strategische Partnerschaft, arbeiten an diesem Projekt Schüler*innen und Lehrkräfte aus den Ländern Niederlande, Finnland, Norwegen, Lettland, Island und Deutschland zusammen.

Der Titel des Projekts lautet: SITRA - Sustainability In The Rual Areas / SITRA - Nachhaltigkeit in den ländlichen Gegenden.

In jedem beteiligten Land findet ein Camp statt und bietet ein unterschiedliches, nachhaltiges sowie regionales Thema an. Vom 15.03. - 21.03.2020 wird die  Walter-Gropius-Schule als Gastgeber "Germany" alle genannten europäischen Länder nach Hildesheim einladen.

Genaueres befindet sich auf der Seite 19 des BID BOOKS:


Hier nun einige Bilder vom letzten Camp des Projekts auf der Insel Ameland, Niederlande.
Die Schüler*innen säuberten den Strand, indem sie Gegenstände aus Plastik aufhoben und daraus Kunstskulpturen herstellen. Ferner überlegten sie sich, wie sie das Ziel plastikfreies Unternehmen oder Schule erreichen könnten; hierzu sollten auch Gütezeichen entwickelt werden.  

Als Resultat organisieren die Schüler*innen der Walter-Gropius-Schule derzeit eine Arbeitsgruppe, die sich mit der Thematik "Plastikfreie Schule" auseinandersetzt.












Hier geht es zum Blog Ameland, Niederlande:

Ameland, NL Blog-Eintrag


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen