Dienstag, 3. Juli 2018

Kick-Off-Veranstaltung des EU-Mobilitätsprojekts 2018 "Europäische Vielfalt"


Die Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung (NA beim BIBB) hat nach der Zustimmung durch den Auswahlausschuss den Projektantrag der Walter-Gropius-Schule im Programm ERASMUS+ Mobilität in der Berufsbildung 2018 zur Förderung ausgewählt.

Aufgrund dieser Zusage konnte das Projekt "Europäische Vielfalt" mit einer Kick-Off-Veranstaltung begonnen werden.  Die Walter-Gropius-Schule beteiligt sich bereits zum achten Mal in Folge am EU-Bildungsprogramm Erasmus+ (früher: Leonardo da Vinci).




In diesem Jahr werden 24 Stipendiatinnen und Stipendiaten die Chance haben in Frankreich, Italien, Niederlande und Spanien zu arbeiten und zu leben. Die Auszubildenden befinden sich im 3.Ausbildungsjahr und erlernen die Berufe Hauswirtschafter/-in, Fachpraktiker/-in in der Hauswirtschaft, Hotelfachfrau/-mann, Restaurantfachfrau/-mann, Koch/Köchin und Friseur/-in.


 








Zu einer Kick-Off-Veranstaltung am 26.06.2017 wurden Vertreter/-innen der Ausbildungsbetriebe und Auszubildende eingeladen. Die Schulleiterin Frau Rahlves begrüßte alle Anwesenden und freute sich über die Teilnahme so vieler Schülerinnen und Schüler an diesem Projekt. Der EU-Projekt-Koordinator Herr Rafael Meyer und die EU-Projekt-Begleiterin für die Niederlande Frau Claudia Ohlendorf führten durch den Nachmittag. Zu Anfang wurden viele Fragen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer an die Pinnwand geheftet und anschließend gemeinsam beantwortet. Die Anwesenenden beschrieben  die Veranstaltung als informativ und gelungen.






Aktuelles und Informationen über die Stipendiat/-innen und dem Programm ERASMUS+ Mobilität in der Berufsbildung können unter diesem Blog www.wgs-vielfalt.blogspot.de  verfolgt werden.