Freitag, 20. Dezember 2019

Finnische Delegation zu Besuch an der Walter-Gropius-Schule

Vom 02.12. - 05.02.19 waren 2 Kolleginnen der finnischen Berufsschule NOVIDA aus Loimaa zu Gast an der Walter-Gropius-Schule.

Mit dem Besuch wurden mehrere bilaterale Ziele verfolgt.

Die Kolleginnen wollten mehr über das Duale System in Deutschland erfahren.

Nachdem in der erweiterten Schulleitung Gespräche und Erläuterungen stattgefunden haben, ist die finnische Delegation zusammen mit den Kollegen der Walter-Gropius-Schule, Lasse Althaus und Rafael Meyer, vom Küchenchef des Hotels NOVOTEL Hildesheim herzlich willkommen geheißen worden. Sie wurden nicht nur vom Dualen Partner durch das Hotel geführt, sondern auch im Gespräch über die vertrauensvolle Arbeit zwischen Ausbildungsbetrieb und Betriebsschule informiert.
























In der Berufsschule wurde der Unterricht in diversen Klassen besucht und das Gespräch mit den Schüler*innen gesucht.





















Ein Besuch auf dem Hildesheimer Weihnachtsmarkt durfte nicht fehlen.




















Ziele wurde nicht nur vereinbart, sondern auch bereits umgesetzt.

1. Es wurde ein Memorandum of Understandig im Bereich Mobilität zwischen beiden Berufsschulen unterschrieben.

2. Im Frühjahr 2020 sollen finnische Schüler*innen/angehende Köch*innen im Rahmen des Erasmus+ Programms Mobilitäten für ca. 4 Wochen in Hildesheimer Hotels arbeiten um Auslandserfahrungen zusammeln.

3. Im September/Oktober 2020 sollen deutsche Auszubildende/angehende Köch*innen ebensfalls im Rahmen des Erasmus+ Programms für 4 Wochen in Finnland in Hotels Auslandserfahrungen sammeln.

4. Raumausstatter*innen und weitere Auszubildende aus anderen Berufsgruppen sollen an Mobilitäten in Deutschland und Finnland teilnehmen.

5. Lehrkräfte und Ausbilder*innen aus beiden Ländern sollen sich im Rahmen des Jobshadowing besuchen.

Das Europa-Team der Walter-Gropius-Schule freut sich auf eine gute finnisch-deutsche Zusammenarbeit.

Hier geht es zum Link der Schule finnischen Schule Novida:

NOVIDA

Donnerstag, 5. Dezember 2019

Presse und Internet-TV berichten über Erasmus+ Mobilitätsprojekt Bildungspersonal

Nachdem das Bildungspersonal im Rahmen des Erasmus+ Programms, bestehend aus 10 Lehrkräften und Ausbilder*innen aus der Gastronomie, im April 2019 aus Sizilien zurückgekehrt ist, entstand ein Netzwerk der besonderen Klasse.
Daraus resultierte ein gemeinsamer Flyer mit der Überschrift "Essenszeit in Hildesheim", der in jedem Restaurant angeboten werden kann, das regionale Produkte von Landwirten in der Region bezieht und in der Küche verarbeitet.

Hier gelangt man zu den Presse-Artikeln und dem Intenet-TV Auftritt: