EU - Erasmus+ Projektteam

Rafael Meyer

EU-Projekt-Koordinator
EU-Projekt-Begleiter für Italien 


Worauf ich mich freue:
 
"Ich freue mich auf die Erfahrungen und Erlebnisse der Auszubildenden und deren Berichte. Ich bin schon ganz gespannt, wie sie die neue Arbeitssituation und das Leben in Italien, in den Niederlanden und in Spanien für sich entdecken werden! Auch freue ich mich auf die gute Zeit mit meinen Kolleginnen und Kollegen, die mich so tatkräftig unterstützen! Ferner freue ich mich, dass wir zum ersten Mal 10 Mobilitäten für das Bildungspersonal erhalten haben - es geht nach Sizilien. Insgesamt danke ich allen Personen, die an diesem Projekt beteiligt sind. Ein großes "Dankeschön."

 

 

Claudia Ohlendorf

EU-Projekt-Begleiterin für die Niederlande



Worauf ich mich freue:


Ich freue mich sehr darüber, dass ich Holland nicht nur als attraktives Urlaubsziel, sondern auch als interessanten Arbeitgeber im Bereich Hauswirtschaft kennenlernen kann. Dieses gilt natürlich im besonderen Maße für die Auszubildenden der Hauswirtschaft. Der kurze Einblick in die „social farms“ in der Umgebung von Leeuwarden hat bei mir sehr viel Begeisterung für dieses „Lebensmodell“ ausgelöst. Diese Freude wünsche ich den Auszubildenden, die drei Wochen dort leben und mitarbeiten werden. Ich denke, diese Zeit wird ihnen eine Vielfalt an neuen Erfahrungen ermöglichen, die ihr Leben bereichern werden.
Außerdem freue ich mich auf die Unterstützung durch Frau Wilma Rinsma, die uns in die Sprache und Kultur ihres Heimatlandes einführen wird.
Und nicht zuletzt freue ich mich, dass wir dank der Unterstützung engagierter Kollegen und Kolleginnen nun auch für die Hauswirtschaft mit Erasmus+-Projekten starten.





Lena Spilker

 EU-Projekt-Begleiterin für Spanien

Worauf ich mich freue: 

Ich freue mich darauf, die Schülerinnen und Schüler bei diesem Erlebnis unterstützen zu können. Und darauf zu erfahren, wie sie das Leben, die Kultur aber auch die Arbeit in einem spanischen Friseursalon für sich entdecken und umsetzen. Ich freue mich darauf zu sehen, wie sie reich an Erfahrungen und Eindrücken zurückkehren und diese in ihren (beruflichen) Alltag integrieren können. 



 


 Mareike Peters


 EU-Projekt-Begleiterin für Spanien

Worauf ich mich freue: 

Ich freue mich auf eine spannende Zeit mit den Schülerinnen und Schülern. Ganz besonders freue ich mich aber darauf, die Schülerinnen und Schüler auf ihrer Reise begleiten zu dürfen und ihnen die ersten Tage vor Ort zur Seite zu stehen und sie zu unterstützen. Außerdem wird es aufregend sein zu sehen, wie sie neue Erfahrungen sammeln, egal ob kulturell oder in den spanischen Salons, jede/r von ihnen wird mit vielen neuen Eindrücken und Erfahrungen nach Deutschland zurückkehren! 

 




Cecilia Rossano Hernández



 EU-Projekt-Begleiterin für Spanien

Projektziel

Unterstützung und Betreuung, um ein Grundwissen in der Kommunikation der spanischen Sprache in täglichen Aktivitäten zu entwickeln. Die Trainingszeit beträgt einmal wöchentlich eine Dauer von 90 Minuten. Es wird erwartet, dass der Teilnehmer in der Lage ist, das angebotene Wissen auf praktische Weise zu erlernen und auch einen Teil der Theorie und Unterrichtsmaterialien eigenständig aufzuarbeiten. Der Schwerpunkt wird darauf gelegt, dass die Teilnehmer Vokabeln erlernen, mit denen sie sich leicht einbringen können und in der Lage sind, einfache Situationen zu lösen.

 














Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen